100. In Worten: Einhundert.

Mein einhundertster Beitrag in diesem beschaulichen Blog. Um meine Gedankenkotze nicht zu sehr abzufeiern, möchte ich diesem Internet meine Liebe erklären.
Internet, du bist toll weil du mir monatlich meine Miete bezahlst.
Aber viel mehr mag ich dich weil du so komische Kauzens wie mich mit anderen komischen Kauzens verbindest und mir dadurch zeigt, dass ich nicht allein an der Spitze der Evolution stehe während andere Leute noch mit ihren Teelichtern in der IKEA Kassenschlange verdümpeln.
Dafür mag ich dich.
Und für Fotos von Angora-Häschen.

Nein, eigentlich nur für Fotos von Angora-Häschen. Der Rest ist mir egal.

The Internet is for Angora-Häschen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s