Monatsarchiv: Januar 2013

Ich kam, sprach und am Ende gab es Applaus.

Präsentationen oder Vorträge sind nichts Neues für mich. In meiner Studienzeit habe ich gefühlte dreihundert pro Semester gehalten. Meist waren dies Prüfungsleistungen zu Themen, die mich nicht interessierten aber gefordert wurden. Meist waren diese vor maximal dreißig Personen, die ich zum Ende hin schon drei Jahre kannte. Immer waren sie in einer kleinen Gruppe, in den letzten zwei Semestern immer mit den gleichen Jungs. Man kannte sich, wusste wo die Stärken der anderen lagen. Wusste, dass es okay ist, erst zwei Tage vorher Informationen zu sammeln und in eine Power Point zu knallen. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

„Eine von uns.“

Ich denke, beim Lesen meiner anderen Texte wird recht deutlich, dass ich Pärchenzeug ziemlich nüchtern und mit einer abfällig hochgezogenen Augenbraue betrachte.
Bisher ging das auch immer ganz fabelhaft, ich konnte meiner Abfälligkeit freien Lauf lassen und die Augen verdrehen, wo ich nur wollte. Wie gesagt, bisher. Mittlerweile bin ich in die Situation gerutscht, wo man überlegt, wie man Pärchenzeug handhaben möchte, wie das Gegenüber sowas wohl sieht. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Herself!

Ohai, Rennrad.

Ich bin ein Fahrradmensch. Schon als Kind hatte ich riesigen Spaß daran, durch Wälder zu fahren und meine Mutter in Angst und Schrecken zu versetzen. Warum Gleiches nicht auch noch einmal mit Mitte Zwanzig tun?
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Herself!

Neues Jahr, neues Glück.

Zweitausendreizehn ist mittlerweile fast vier Tage alt. Mir fehlt bereits jetzt sämtliche Energie dazu, anderen Personen allzu negativ gegenüber eingestellt zu sein obwohl es bereits genügend Anwärter gibt. Ich hoffe, das ist okay. Ich möchte mich nicht streiten, möchte einfach nur mit einem dämlichen Grinsen vor mir herdümpeln.
Bitte streitet mich nicht an, das würde diesen Plan zerstören. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Herself!