Die Zeit heilt… gar nichts.

Nicht richtig. Oder sie hinterlässt kleine Narben. Aber heilen tut sie nichts. Sie macht einiges besser, das schon. Und mit der Zeit geht einiges sehr gut, bis zu dem Punkt, an dem irgendwelche unwichtigen Kleinigkeiten alles wieder sehr präsent machen: Die Gedanken, die einem durch den Kopf irrten. Die Erinnerungen. Kleinigkeiten. Ganz banale Kleinigkeiten. Alles wieder da. In abgeschwächter Form. Eine Narbe ist ja auch keine frische Platzwunde aber man kann trotzdem sagen: Hier, da hab ich mir das Knie gestoßen und es hat zwei Wochen geblutet.

Die Zeit macht es besser, unsichtbar werden die Wunden nicht.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Herself!

Eine Antwort zu “Die Zeit heilt… gar nichts.

  1. Das ist so, aber vertuschen kan man es, bis es nicht mehr da ist, wenn man die Wunden mit Asche zu deckt. von http://bestbandblog.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s