Frauen und Technik

… oder auch Techettes.
Techettes, so heißt eine neue Veranstaltungsreihe in Frankfurt, die sich an Frauchen in Tech oder auch Tech-interessierte Frauen richtet. Das Ziel dieser Events ist, mehr Frauen für Tech zu begeistern und die Tech-Szene aktiv und kreativ mitzugestalten.

Thema der heutigen Veranstaltung war “Was macht eine Scrum Masterin?” und obwohl ich nichts mit Entwickeln zu tun habe, konnte ich doch zwei Zettel meines Notizblockes mit Inspirationen und Möglichkeiten, unser Projektmanagement umzugestalten mitnehmen.
Es ist also auch etwas für Frauen, die nicht entwickeln oder richtig tief im Thema sind. Außerdem ist es ja auch immer mal schön, Frauen zu treffen, die ähnliche Interessengebiete wie man selbst hat, haben.

Die Techettes-Events werden von nun ab monatlich stattfinden. Geplant sind unter andere

  • Wie erstelle ich einen Blog ohne HTML Kenntnisse?
  • Tech Start-Up Gründerinnen erzählen
  • Coding Night
  • Women and Leadership
  • Musik mit Synthesizern für Newbies
  • Music Production Workshop
  • User Interface Design
  • Was ist wichtig im Social Media Business?

Eigene Ideen der Teilnehmerinnen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Mich wird man auf jeden Fall auch auf den nächsten Events antreffen und ich hoffe, dass sich die Teilnehmerzahl von heute etwa 40 Frauen auf mindestens das drölffache vergrößern wird.

» zur Website der Techtettes

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Ohai, Peach Pie!

Ich habe schon viel zu lange nicht mehr geschrieben. Das hat mehrere Gründe. 1. Zeit. Ich habe momentan recht viel Arbeit und auch sonst recht viel um die Ohren, dass ich meine freie Zeit einfach oftmals damit verbringe, auf dem Sofa zu liegen und Serien zu schauen. 2. Motivation. Ja, ich bin momentan relativ unmotiviert, was das Bloggen angeht. Das liegt primär auch an Punkt 1. 3. Halló Ísland. All meine Schreiblust der letzten Monate, all meine Motivation und Schreibzeit habe ich in Halló Ísland gesteckt. Geht ja nicht, dass die Seite leer ist… Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Halló Ísland

Panorama Aufnahme vom Gullfoss Wasserfall

Halló Ísland ist mein neues “Projekt”, meine neue Herzensangelegenheit. Meine Website rund um Island.
Gelauncht wurde Halló Ísland am 16. April und seither war ich noch keinen Tag nicht stolz auf das, was unter hallo-island.de wächst und gedeiht.
Nach und nach werde ich die Seite mit neuen Texten rund um Island und Islandreisen anreichern, werde meine Fortschritte im Isländisch lernen dokumentieren und hoffe, ich bringe so auch anderen Personen diese Insel da oben kurz vorm Nordpol etwas näher.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Wollsocken und Hot Toddies.

Der Dezember ist doch auch nur die Verlängerung des November. Daher schadet es nicht, zwischen dem ganzen weihnachtlichen Glöckchenklimbim und dem fröhliche Nacht Einheitsbrei ein bisschen Musik, die schwer auf der Brust liegt, zu hören. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Musik!

Glück und Glück.

In der ARD ist gerade Themenwoche zum Thema Glück. Hat bestimmt der ein oder andere schon mitbekommen. Ich habe eben dazu die Sendung Macht Besitz glücklich? gesehen und mich ziemlich aufgeregt. Hauptsächlich über die Studentin, für die ein schlechtes Einstiegsgehalt 45.000 Euro wären… Am Ende der Sendung durfte jeder, der darin vorkam nochmal eine Sache sagen, die ihn glücklich machen würde. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Das mit diesem Vegan.

“Was machst du hier eigentlich?”
Das ist der Gedanke, den ich immer noch habe, wenn ich an einem Schwenkgrill vorbei komme. “Immer noch” bedeutet in meinem Fall seit zweieinhalb Wochen, aber irgendwann muss man ja mal starten.
Zunächst einmal: Ich liebe Fleisch! Ich liebe Wurst, ich liebe Steak, ich liebe Fleischsalat im Kartoffelsalat. Und ich liebe Käse. Käse zu Wein, Käsebrot, Käsepiekser, mit Käse überbacken, gratiniert.. Käse, my love. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Rollenrutsche.

Es muss mein siebter oder achter Kindergeburtstag gewesen sein. Einer der ersten Kindergeburtstage, die ich mir nicht mit dem rotschöpfigen Nachbarsjungen Robin teilen musste, sondern die Party ganz für mich hatte. Robin war immer ein Jahr älter weil er im Juli geboren war und ich im Dezember. Eigentlich war er nur ein halbes Jahr älter, aber was zählt das schon auf einem Kindergeburtstag? Immerhin war er nach dem Stichtag für die Einschulung geboren und musste seine Tage daher mit den jungen Leuten wie mir absitzen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Roboter.

Momentan, so scheint es mir, haust in meinem Kopf ein kleiner Roboter. Ein kleiner Roboter, gefangen in einem Hamsterrad, durch das er so eifrig läuft, dass sich seine Roboterfüße immer wieder überschlagen und er um es aufzufangen immer schneller rennen muss. Rennen, rennen, rennen, immer weiter, immer schneller, immer im Rädchen. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

It’s not you, it’s me!

Ich habe meinen Facebook-Account deaktiviert.
Auslöser war der Status einer “Freundin”, die ich nie getroffen habe, die mich jedoch unbedingt zwecks JGA einer anderen “Freundin”, die ich seit 2010 nicht mehr gesprochen habe, zu ihren “Freunden” hinzufügen musste. Er lautete
Braucht jemand etwas von Tupper? Ich schmeiße eine Tupperparty! Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Dieses Internet!, Motz! Motz! Motz!

Blockupy.

Am Freitag verbrachte ich meine Mittagspause auf der Frankfurter Zeil, dem Konsumparadies für Touristen, Girlies und Pfennigfuchser. Klar, dass dieser Ort nicht von den Blockupy Demonstranten verschont blieb.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized